gestaltungswettbewerb, wohnbau und kindergarten

3400 klosterneuburg, weidlinger straße 45
100-140 wohneinheiten, 7 gruppiger kindergarten
Siegerprojekt 1. Platz
nettonutzfläche gesamt: 9.600 m²

Das Projekt wurde von der Weidlinger Straße 45 Projektentwicklungs GmbH als geladener, anonymer Wettbewerb ausgeschrieben, und dient als Grundlage für die Änderung des Flächenwidmungs – und Bebauungsplanes. Die Leitidee des Bauvorhabens ist die Symbiose zweier unterschiedlichen Nutzungen – ein siebengruppiger Kindergarten in der Sockelzone und Wohnungen in den Obergeschossen.

Durch die versetze Positionierung der Baukörper entsteht ein möglichst großer, zusammenhängender Außenraum, welcher nicht nur von den Bewohnern und dem Kindergarten benutzt wird, sondern ebenso eine öffentliche Durchwegung als Geh- und Radweg ermöglicht. Die weichen Kanten und die großzügigen transparenten Glasflächen lehnen sich formal an den Weidlingbach an, und geben dem Gebäude einen schwerelosen und offenen Charakter. 

Der Bereich des Kindergartens wird etwas abgesenkt, wodurch sich dieser auch topografisch im Außenraum ablesen lässt, und die angrenzenden Wohnbereiche auch optisch gut abgrenzt. Des Weiteren orientieren sich alle Gruppen des Kindergartens zu den außen liegenden Freiflächen, welche jeweils von den Gruppen aus erschlossen werden können. Der farblich akzentuierte Kindergarten verbindet die beiden Baukörper in der Sockelzone miteinander und schafft zusätzlich private Grünflächen für die Wohnungen im 1. Obergeschoss. Das Projekt besticht durch seine hohe Flexibilität in der Anordnung der Wohnungstypen, und schafft, beispielsweise durch die großzügigen Freiflächen und Sonnenschutzelementen größtmöglichen Komfort für die zukünftigen Bewohner.